Stephanusgemeinschaft Kahl e.V.

Allgemein

Abschied tut weh…

Nach 45 Dienstjahren mussten wir unsere langjährige Leitung Frau Schütter in den wohlverdienten Ruhestand verabschieden. In den Kindergärten wurde Frau Schütter bereits vor den Sommerferien verabschiedet, die offizielle Verabschiedung vom Träger fand Mitte September statt. Unser Vorstand, Vertreter der beiden Kirchengemeinden und auch unser Bürgermeistern kamen, um Frau Schütter vor vielen Mitarbeitern, Eltern und den Kindern ihres Kindergartens Heide zu verabschieden. Viele Generationen an Kindern hat Frau Schütter in Laufe ihrer Jahre im Kindergarten Heide begleitet und geprägt. Wir bedanken uns auch an dieser Stelle noch mal herzlichst bei Ihr und wünschen ihr alles Gute in ihrem neuen Lebensabschnitt.

Pavillon-Kindergarten wird eigenständig!

Ab dem neuen Kindergartenjahr haben wir vier Kindertageseinrichtungen in Kahl. Unser Pavillonkindergarten ist ab September offiziell eine eigenständige Einrichtung.
Der Vorstand der Stephanusgemeinschaft hat Frau Impellizzeri als Leitung beauftragt, künftig die Einrichtung zu führen.

Als „Pavillon-Eltern“ haben Sie die Möglichkeit, im kommenden Kindergartenjahr einen eigenen Elternbeirat zu wählen, um Leitung und Team in einem konstruktiven Miteinander zu beraten und unterstützen.

Wir möchten uns an dieser Stelle auch beim Kindergarten Wiesenweg, insbesondere bei Frau Bedel und Frau Knichelmann bedanken, die den Pavillon als Außenstelle bisher betreut und verwaltet haben.

Ein Dank auch an den Elternbeirat, der sich um zwei Standorte kümmern musste.

Wir setzen auf Ihr Engagement und Ihre Unterstützung, damit der Start als neue Einrichtung gut gelingen kann.

Feuerwehr im Kindergarten Heide!

Damit Notfall alles klappt, hat die Kahler Feuerwehr im Kindergarten Heide den Ernstfall geprobt.

Bei wärmsten Wetter galt es vermisste Personen im verrauchten Gebäude zu finden und zu retten.

Wo sind die Vermissten?
Jetzt aber nichts wie raus hier!
Zum Abschluss große Lagebesprechung!

Wir bedanken uns bei allen Beteilgten und werden künftig auch in allen Einrichtungen mit der Feuerwehr üben,
in der Hoffnung, dass sie niemals zu uns ausrücken müssen…!

Einladung zum 1. Sommergrillen für Vereinsmitglieder

Am Freitag, den 05.07.2019 findet ab 17:30 Uhr am Kindergarten Heide unser erstes Sommergrillen für unsere vereinsmitgleider statt!

Wir wollen gemeinsam Essen, trinken, ins Gespräch kommen und können einen erste Eindruck gewinnen, wie die neue Kinderkrippe im hinteren Bereich des Kindergartengeländes entstehen wird.

Für das Sommergrillen bitten wir unsere Mitglieder, sich in der Geschäftsstelle bis Ende Juni voranzumelden, damit wir ungefähr wissen, mit wie vielen Personen wir planen können.

Aktion der Firma Hüttig & Rompf beschert uns eine Spende

Das Zuhause von Morgen mit Kinderaugen

Wie wohnen wir in der Zukunft? Eine spannende Frage – auch für unsere Kinder. In einem tollen Projekt mit dem Baufinanzierer Hüttig & Rompf haben sie ihre ganz eigene Antwort darauf gegeben. Die Aufgabe: Malt und bastelt das Wohnen von Morgen. Gesagt, getan. Mit bunten Stiften und Farben, Filzblumen, Watte, Glitzer und viel Kleber setzten unsere Kids ihre Ideen um. Herausgekommen sind kreative Bilder, auf denen die Terrasse schon einmal mit einem Pool und einer Wasserrutsche aufgewertet wird. Oder das Traumhaus überdimensionale Kopfhörer aufgesetzt bekommt. Sieht toll aus und wohnt sich bestimmt auch super. Am 4. April wurde unser Kunstwerk schließlich in der Hanauer Filiale von Hüttig & Rompf versteigert. Eingeladen waren Immobilienpartner und Makler, die erleichtert feststellen konnten: Das Eigenheim wird auch künftig aus vier Wänden bestehen. Alle Anwesenden boten fleißig mit und für 400 Euro kam unser Bild schließlich unter den Hammer. Die Einnahmen wurden an uns gespendet. Unsere kleinen Künstler waren da natürlich ganz begeistert. Eine tolle Aktion, für die wir uns noch einmal ganz herzlich bei Hüttig & Rompf bedanken möchten.

Jubiläumsfeier bei schönstem Wetter

In diesem Jahr wird die Stephanusgemeinschaft 50 Jahre alt.
Vor einem halben Jahrhundert ins Leben gerufen, kümmert sich die Stephanusgemeinschaft um die Betreuung, die Interessen und Belange von Kindern und ihrer Familien in Kahl.
Sie ist einer der größten kirchlichen Kindergartenträger in unserem Landkreis und – das ist besonders – ein ökumenischer Verein.
Aber auch die Alten- und Krankenpflege gehören zum Vereinszweck, deshalb ist die Stephanusgemeinschaft Kahl eines von 7 Mitgliedern im Trägerverein der „Caritas-Sozialisation St. Laurentius Kahl-Karlstein e.V.“

Am Sonntag, den 19.05.2019 fand deshalb bei schönstem Wetter unsere große Jubiläumsfeier statt. Zu den offiziellen Festgästen zählten Herr Domkapitular Bieber, unser Landrat Dr. Reuter, sowie die kommunalpolitischen, unsere katholischen und evangelischen Vertreter.

Da wir ein ökumenischer Verein sind, gab es einen feierlichen, ökumenischen Gottesdienst in der Pfarrkirche und anschließend wurde beim Empfang am Pfarrheim familiär gefeiert.

Wir bedanken uns bei allen Helfern (insbesondere bei „Kahl fetzt“ und dem Projektchor aus Eltern und Mitarbeitern) für Ihre Unterstützung!

Wir haben einen neuen Vorstand

Die Stephanusgemeinschaft hat einen neuen Vorstand. Die Wahlen wurden notwendig, nachdem im Laufe des letzten Jahres mehrere Vorstandsmitglieder Ihren Rücktritt aus der Vorstandsarbeit verkünden mussten.

Bei den Neuwahlen am 03. April wählten die Mitglieder Alexius Wack zum ersten Vorsitzenden, Julia Fischer zur zweiten Vorsitzenden und als Beisitzer Ulrike Bertram, Maria Roth, Andreas Hartl und Eric Zamis.


Frau Pfarrerin Woudstra vertritt im Vorstand die evangelische Kirchengemeinde und Frau Birgit Rettinger die katholische Pfarrgemeinde.

Spende zur Unterstützung des Insektenhotels

des Kindergartens Wiesenweg.

 

Im  Rahmen des Aktionstages G_Artenvielfalt wurde eine Spendenbox zugunsten des Insektenhotels des Kindergartenwiesen aufgestellt.
Volker Goll als Ortsvorsitzender der Kahler Grünen überbrachte die Finanzspritze.

IMG-20181011-WA0005

Wir bedanken uns herzlich für die Spende von 50€ für das Insektenhotel, das mit tatkräftiger Unterstützung der Familie Hohensee an der Bernhard-Kronenberger-Straße entstanden ist.