Stephanusgemeinschaft Kahl e.V.

Aktuelles

Aufgrund der Einrichtungsschließungen werden wir an dieser Stelle regelmäßig die aktuellen Informationen zur Verfügung stellen!

Notbetreuung

Im Zuge der behördlichen Anordnung des Betretungsverbotes für Kinder wurde auch die Notbetreuung geregelt. Diese wurde mit der Verfügung der Ausgangsbeschränkungen erweitert!

Wir dürfen nur Kinder betreuen, wenn

beide Elternteile in einem systemrelevanten Bereich arbeiten oder

Sie in einem systemrelevanten Bereich  arbeiten und alleinerziehend sind, oder

ein Erziehungsberechtigter im Bereich der Gesundheitsversorgung oder der Pflege tätig  und aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Notwendigkeiten in dieser Tätigkeit an einer Betreuung seines Kindes gehindert ist.

Ansonsten gilt ein Betretungsverbot, welches wir nicht aussetzen können. 

Wollen Sie wissen, ob Sie in einem systemrelevanten Bereich arbeiten?
Hier finden Sie die aktuelle Liste:

Aktuelles Schreiben vom 23.03.2020
Konkretisierung der Tätigkeiten der kritischen Infrastruktur

Ihre Familie fällt in den systemrelevanten Bereich?
Dann  – und wirklich nur dann – lassen Sie uns den folgenden Antrag zukommen:

Antrag Notbetreuung

Den Antrag mailen Sie uns bitte, zusammen mit einer Bestätigung des jeweiligen Arbeitgebers, an:

kontakt@stephanusgemeinschaft-kahl.de

Hier finden Sie die Anordnung zur Einrichtungsschließung:

Allgemeinverfügung vom 20.03.2020

Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege vom 13.03.2020, Az. G51-G8000-2020/122-65

Hier finden Sie die aktuellen Informationen des Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales:

Informationsschreiben des StMAS vom 21.03.2020

Pressemitteilung des StMAs vom 16.03.2020

Elterninformation zum Coronavirus des StMAs

Seit Montag, 16.03.2020 läuft in den Einrichtungen die Notbetreuung.
Wir haben beschlossen, die Gruppenstärke auf max. 7 Kinder zu begrenzen.
Ab 8 Kindern werden wir die Gruppe teilen, um so einen besseren Gesundheitsschutz für die Kinder und unsere Mitarbeiter zu gewährleisten.

Wir möchten uns an dieser Stelle auch ganz herzlich bei all unseren Mitarbeitern für ihren Einsatz und den tollen Zusammenhalt in den Teams und mit dem Träger bedanken!

Elternbrief der Stephanusgemeinschaft vom 13.03.2020

Häufig wird die Frage gestellt, ob die Eltern die Gebühren erstattet bekommen.
Da das Betretungsverbot im Rahmen des Infektionsschutzes behördlich angeordnet wurde, wird es -Stand heute- keine Erstattung der Gebühren geben, da es sich um „höhere Gewalt“ handelt.

Dennoch sind wir aktuell in der juristischen Prüfung und Anfang April, wenn absehbar wird, wie es mit dem Betretungsverbot für die Kinder weitergeht, wird der Trägervorstand die Ergebnisse beraten.

Sollten Sie aufgrund der aktuellen Situation in eine existenzielle Notlage gelangen, wenden sich Sie bitte direkt an unsere Geschäftsstelle, damit wird gemeinsam nach Lösungen schauen können.